Soziologie-ein fliegender Holländer? https://soziologiedesunbewussten.blogspot.be/2015/12/blog-post

Soziologie- ein fliegender Holländer?

Mein Artikel aus "soziologie heute", Oktober 2015, s. Blog-Artikel vom 2.12.2015

Montag, 10. Dezember 2018

Der SozialREALISMUS der sozialen Medien!

Diese Technologien bilden gesellschaftliche Strukturen, die Verhaltensverteilungen (wahrscheinliches Verhalten) durch perfekte Konditionierung (Skinner), u.a. durch Bilder (https://bds-soz.de/BDS/PDF/Soziologieheute/2018/5-2018/SOZIOLOGIEHEUTE_OKTOBERausgabe2018_Schwartz.pdf), determinieren!

Die systemtheoretischen Komplexitätsideologen ( http://bds-soz.de/?p=1060) und die anderen sozialkonstruktivistischen Pippi-Langstrumpf-Soziologen an den Hochschulen ("Ich mach' mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt."/  http://bds-soz.de/wp-content/uploads/2016/06/SOZIOLOGIEHEUTE_FEBERausgabe2017_Schwartz.pdf)
bieten die perfekte emotional-ideologische, pseudowissenschaftliche Fassade, um die verursachende, strukturelle Realität hinter den Phänomenen der sozialen Medien zu kaschieren.


Letzteres verdeutlichen kann exemplarisch eine aufmerksame Wahrnehmung jeder schriftlichen oder mündlichen Äusserung des medial präsenten Professors für Soziologie Armin Nassehi (https://www.facebook.com/GMBH2014/)!


Weitere Reaktionen anz


Samstag, 8. Dezember 2018

Instagram und der pathologische Narzissmus!

Instagram ist die Spitze des Eisbergs der pathologisch-narzisstischen GrundSTRUKTUR der westlichen Gesellschaften mit ihrer in höchstem Maße manipulativen, liberalistisch-kapitalistischen Freiheits-und Aufklärungsideologie!

Die zynische Botschaft:
"Du bist frei, wir lieben Dich! 
Du wirst abhängig und ein Sklave Deiner Illusionen, das
lieben wir!
Wir beuten Dich aus, davon leben wir!"

Die Reduktion auf Oberfläche und Bilder!


Für pathologische Narzissten ein perfektes Instrument und technologisches Geschenk, um sich exhibitionistisch zur Schau zu stellen, bewundert zu werden und ihre Opfer anzulocken, um sie nach der "love bombing"-Phase gnadenlos auszubeuten!
Das ist die kaputteste App der Welt. #archiv

Sonntag, 2. Dezember 2018

Die verdeckte pathologisch-narzisstische STRUKTUR der Gesellschaft!

Die Perversion der Freiheit!

Die strukturell bedingte Ausnahmemöglichkeit wird zur Regelwahrscheinlichkeit substanzlos hochstilisiert! 
Vom Tellerwäscher zum Millionär!

Die liberalistische Freiheits- und Aufklärungsideologie ist, sozialREALISTISCH betrachtet, eine subtile Lüge und Halbwahrheit, die auf einem falschen, voluntaristischen und finalistischen Menschenbild aufbaut!

Die von der Ideologie betonten Phänomene an der Oberfläche des Bewusstseins (Maske), der Wille, die Motive und die Intentionen, verbergen eine hässliche Struktur der Realität, die die kapitalistisch-liberalistische Wirklichkeit menschenverachtend steuert.

1.) Lovebombing! Die Maske der Wertschätzung!
In der ersten Phase einer pathologisch-narzisstischen Beziehung ködert der Narzisst seine Opfer mit teilweise absurden Idealisierungen und unaufhörlichen, massiven Liebesbezeugungen. Das Opfer wähnt sich im siebten Himmel, die Liebe des Lebens ist endlich da.

Ideologie und gesellschaftliche Struktur!
„Du bist großartig und frei! Du hast einen freien Willen und bist Deines Glückes Schmied. Du kannst Dir alles leisten, was Du willst. Wir bieten Dir das Glück auf Erden. Jedes bunte Einkaufscenter mit wunderschöner Musik beweist Dir, dass wir nur für Dich da sind!!“

2.) Abhängig machen/ Gaslighting!
In der zweiten Phase einer pathologisch-narzisstischen Beziehung macht der Narzisst sein Opfer gezielt immer abhängiger und verwirrter, durch subtile Doppelbotschaften, Abwertungen, unverständliche, abrupte Stimmungsschwankungen, passive Aggressionen usw.. Aber die Hoffnung auf die „Liebe des Lebens“, die Illusion sitzt tief und bleibt beim Opfer bestehen.

Ideologie und gesellschaftliche Struktur!
„In unserer Werbung informieren wir Dich sachlich über unser gewaltiges und unerschöpfliches Angebot. Wähle das freiwillig aus, was Du zu Deinem Glück brauchst. Wenn Du nicht hinguckst, wirst Du auch nicht manipuliert. Kauf es Dir sofort, wir bieten Dir einen günstigen Kredit. Lebe im Hier und Jetzt und denke positiv!
Wenn Du es nicht schaffst, fangen wir Dich auf, Hartz4 wartet auf Dich, für einen Neuanfang.“ Wenn alles schiefgeht, bleibt immer noch der Lottoschein mit der Warnung vor der Spielsucht! Die Hoffnung auf das versprochene Paradies sitzt tief und ist fast unzerstörbar, egal wie hoch die Kreditraten werden.

3.) Ausbeutung, Hass und zynische Verachtung!
In der dritten Phase zerstört der Seelenvampir konsequent sein Opfer durch zunehmende Demütigungen, Abwertungen, Hass und Verachtung. Er lebt und blüht auf, während sein Opfer jede Energie und den Bezug zur Realität verliert und sich im Extremfall selbst tötet, weil es von dem widersprüchlichen Wirrwar in den Wahnsinn getrieben wurde.

Ideologie und gesellschaftliche Struktur!
„Wenn Du von der Freiheit, die wir Dir verschaffen, richtig profitierst, zahlst Du natürlich Steuern. Je mehr Du arbeitest und leistest, umso mehr. Du bist nie gut genug, um in Ruhe gelassen zu werden. Unsere Bürokraten leben von Deiner Leistung und davon, dass Du zentnerweise Formulare ausfüllst. Unser Krankheitssystem lebt von Deinem Burn-Out und Deinen selbst verschuldeten Volkskrankheiten! Unsere Gerichte und Gerichtsvollzieher leben davon, dass Du Deine Freiheit missbrauchst und Insolvenz anmelden musst, wenn Du ein braver Bürger bleiben „willst“. Unsere Gefängnisse sind überfüllt mit Menschen, die einfach nicht verstehen, welch wunderbare, freie Welt wir für sie gestaltet haben.“

Es geht in einer pathologisch-narzisstischen Beziehung immer nur um Macht, Kontrolle und Manipulation. Das falsche Selbst braucht immer neue Energie von außen, um von seiner Leere und seiner Realität abgelenkt zu werden.

Und der liberalistische Kapitalismus!?

Er MUSS immer neue Kühlschränke und Autos verkaufen, um zu überleben. Das ist ein strukturell innewohnender ZWANG, ohne den er nicht überleben kann. Der Konsumismus und die oberflächliche Selbstdarstellung werden zum Sinn des Lebens für die Masse/Mehrheit.

Mittlerweile produziert der Kapitalismus, um zu überleben, sogar Konsumenten durch milliardenschwere Werbung.

Und das Wichtigste!

Die liberalistische Freiheits- und Aufklärungsideologie kennt keine PSYCHISCHE Gewalt/Macht, weder theoretisch noch praktisch-politisch.

Eine perfekte strukturelle Voraussetzung für die Entwicklung des verdeckten pathologisch-narzisstischen Charakters in einer Gesellschaft und seine strukturelle Gewalt!!!!

Der individuelle pathologische Narzisst sagt an dieser Stelle zu seinem „Partner“: „Das, was Du mir vorwirfst, bildest Du Dir alles ein. Du hast den Verstand verloren!“

Oder ideologisch-strukturell:
"Du bist frei, wir lieben Dich! 
 Du wirst abhängig und ein Sklave Deiner Illusionen, das lieben wir!
 Wir beuten Dich aus, davon leben wir!"

Dienstag, 27. November 2018

Spinoza und der unbegriffene Determinismus!

Recht OHNE Eigenverantwortung und Moral!?

Moreau zu Spinoza!
„Daß die Leidenschaften damit als Eigenschaften der menschlichen Natur deduziert werden, wird einen Skandal provozieren: bedeutet es doch das Ende der Verantwortlichkeit, auf der Moral und Recht begründet werden.“ (Moreau 1994: 73)

Bezogen auf die voluntaristisch-liberalistische Panik, die dann den Zusammenbruch der Gesellschaft und des Rechts erwarten würde, ergeben sich lediglich emotional-ideologische Probleme, keine theoretischen, rechtlichen und gesellschaftlichen.

„Spinozas Antwort ist brutal: >Der Hund, der durch einen Biß toll wird, ist zwar zu entschuldigen, und doch wird er mit Recht erstickt.<“ (Moreau 1994: 73)

Der Mörder, der eindeutig überführt wurde, wird nicht moralisch verurteilt oder seine Tat voluntaristisch relativiert, sondern zum Schutz der Menschen lebenslang weggesperrt oder getötet, abhängig vom verfasstem Recht.
AMAZON.DE
Spinoza: Versuch über die Anstössigkeit seines Denkens

Sonntag, 25. November 2018

Dirk Baecker und die Komplexitätsideologie!

Es stimmt!

Die Verabsolutierung der formalen Logik als Maß für Erkenntnisfortschritt ist zu einer Behinderung geworden, wie in früheren Zeiten der naive Realismus.

Aber die soziologische Systemtheorie kippt das Kind mit dem Bade aus.

Sie ist zu einer Komplexitätsideologie degeneriert, die eindimensional-relativistisch nicht mehr in der Lage ist, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden und Prioritätshierarchien wissenschaftlich zu erfassen. 

Ihre Deontologisierung und ihre interaktionistische Sackgasse verbaut systematisch den Weg der Soziologie zu einer theoretisch und empirisch fundierten Wissenschaft.

Soziale und gesellschaftliche Strukturen und ihre Wirkungen lösen sich in intellektualistischem Geschwafel auf. 
SIE verabsolutiert dadurch das, was sie selbst kritisiert, nämlich Logik ohne die ganzheitlich-intuitive, rationale Erfassung des Wesens dieser Strukturen! 

Den Ausweg aus der von ihr in den Vordergrund gerückten Selbstreferenz bietet Kurt Gödel mit seiner Unterscheidung von Wahrheit und Beweis (Unvollständigkeitstheoreme).

Die sich differenztheoretisch verstehende Systemtheorie verpasst die Differenz zwischen ihrer eigenen relativistisch-konstruktivistischen Zerstörung von Wahrheit und Objektivität und der RELATIVEN, wissenschaftlichen Annäherung an objektive Wahrheiten und Realitäten auf der Basis eines spekulativen Realismus inkl. der damit notwendig verbundenen, oft implizit versteckten Metaphysik.

Kommentar im Originalpost!
Stefan Hopf:
"Sie ist zu einer Komplexitätsideologie degeneriert, die eindimensional-relativistisch nicht mehr in der Lage ist, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden und Prioritätshierarchien wissenschaftlich zu erfassen"

Ich kann diese Analyse nicht teilen. Erstens ist die Aussage zu undifferenziert. Worauf bezieht sich die Aussage? Auf die System-Umwelt Beziehung generell? Hier gibt es in dem Sinne nichts "Unwesentliches", weil das System die Umwelt als Umwelt braucht, um sich von ihr abzugrenzen, sich als System zu konstituieren. Hinsichtlich spezifischer Elemente der Umwelt hingegen, sagt die Systemtheorie doch relativ klar was für ein System "wesentlich" ist, nämliches alles was aus der Umwelt in das System transformiert wird. 

Für die Operation (d.h. die Beobachtung) löst die Systemtheorie (so wie ich sie vor allem im Anschluss an Luhmann kenne), die Unterscheidung in Wesentlich und Unwesentlich wiederum ganz bewusst auf. 

Beobachtungen sind kontinuierlich ablaufenden Operationen, die an andere Beobachtungen anschließen. Der Thermostat beobachtet die Raumtemperatur auf Basis der drei Unterscheidungen von (A) zu warm/richtige Temperatur, (B) zu klat/richtige Temperatur und diese beiden Unterscheidung mit der Unterscheidung (C) Heizung an/Heizung aus. 

Für die Anschlussfähigkeit von "C" an "B" oder "A", ist (i) die Unterscheidung zwischen "A" und "B" relevant, also verkürzt die Unterscheidung zu warm/zu kalt. Hier ist die aufgeblendete Seite der Unterscheidung genauso wesentlich, wie die nicht aufgeblendete Seite, da ansonsten (ii) ja die Unterscheidung "C" Heizung an/Heizung aus nicht anschlussfähig ist. 

Nur im "alltagssprachlichen" Verständnis könnte man meinen, was innerhalb eines Systems in einem Moment aufgeblendet (oder aktualisiert wird) und sich dadurch als anschlussfähig zeigt, ist für diesen Moment, "wesentlich". Was nicht aufgeblendet wird, sei also "unwesentlich". Tatsächlich ist aber beides wesentlich für die Anschlussfähigkeit.

Gerhard Schwartz:

Stefan Hopf, der funktionierende Thermostat regelt die Raumtemperatur so, dass sie um eine OBJEKTIV EINDEUTIG messbare Temperatur schwankt. Das ist der Sinn und die Funktion des Themostats, er VERURSACHT die relative Konstanz der Raumtemperatur. Wenn mein alter Lehrer Niklas Luhmann von Realismus spricht, muss ich heute laut lachen (damals habe ich das während meiner Faszination überhört)! Sein Konstruktivismus wird an diesen Stellen absurd, weil er etwas voraussetzen muss, was er als alteuropäisch-ontologisch negiert (http://bds-soz.de/.../SOZIOLOGIEHEUTE_AUGUSTausgabe2016...). Einer seiner wortgewaltigen Epigonen, Armin Nassehi, war, trotz mehrfacher Versuche meinerseits, nicht in der Lage, mit mir an einem einfachen Beispiel eines sozialen Phänomens die Differenz Konstruktivismus/Realismus zu klären. Vielleicht können Sie ihm ja dabei helfen!? Zur Erinnerung habe ich mir das noch einmal angehört, wobei ich merkte, wie unsicher der liebe Niklas Luhmann geworden war bezüglich seines von ihm selbst so genannten Theorie-Spiels ("Mal sehen, wie weit wir damit kommen!?") im Verhältnis zu 1982: https://soundcloud.com/carlauerverlag/sets/niklas-luhmann-einfuehrung-in?fbclid=IwAR2iDuO7iKd-FmJMOzVe5lNBlzdt8_tz3Jr59QIpLy8c1M0ZCvpua6Mq0oA
"Die Logik hat ihre aristotelische Aufgabe, das Denken widerspruchsfrei zu halten, jahrhundertelang erfüllt und damit einen Beitrag zur Entwicklung der modernen Wissenschaften geleistet. Sie wird in diesem Jahrhundert jedoch zu einer Behinderung der Weiterentwicklung der Wissenschaft"

Über diese Website
Sein Kalkül belehrte nicht nur Luhmann / Von Dirk Baecker

Donnerstag, 15. November 2018

Mein alter Lehrer Niklas Luhmann!

Die soziologischen Grenzen der Systemtheorie!

Sehr hörenswert, obwohl ich seine Systemtheorie heute wegen ihrer interaktionistischen, sozialkonstruktivistischen Dekonstruktion von sozialen und gesellschaftlichen Strukturen kritisiere: http://bds-soz.de/?p=1060.

Der Carl-Auer Verlag hat dankenswerterweise 14 Audioaufzeichnungen von Niklas Luhmanns Vorlesungen kostenfrei online gestellt. Viel Spaß beim durchhören!
Über diese Website
SOUNDCLOUD.COM
Tonaufnahmen von 14 Vorlesungen, die Niklas Luhmann im Wintersemester 1991/92 an der Universität Bielefeld hielt. Titel der