Soziologie-ein fliegender Holländer? https://soziologiedesunbewussten.blogspot.be/2015/12/blog-post

Soziologie- ein fliegender Holländer?

Mein Artikel aus "soziologie heute", Oktober 2015, s. Blog-Artikel vom 2.12.2015

Sonntag, 13. September 2020

Meine FB- Gruppe "Naturwissenschaftliche Soziologie"!

Irgendwie komme ich technisch mit dieser neuen Blog-Version nicht so gut klar wie mit der vorherigen! Deswegen konzentriere ich mich jetzt, von Ausnahmen abgesehen, mit meinen Artikeln auf meine FB-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/248856202980438/

Mittwoch, 9. September 2020

Hierarchien

Gerechte Hierarchien! „Hierarchie“ ist für Gleichheitsideologen so etwas wie Weihwasser für den Teufel. Dabei ist JEDE Gesellschaft, realistisch betrachtet, hierarchisch aufgebaut mit entsprechenden Machtstrukturen. Die demokratische Gleichheitsideologie führt zur Illusion, dass dem nicht so sei. Der liberalistische Formalismus reduziert Willkür, aber macht unsichtbare Machtprozesse umso erfolgreicher. Wenn der tatsächlich Stärkere und Mächtigere nicht mehr als solcher begriffen wird, wird die Verantwortungslosigkeit dominierend, wie z.B. die strukturellen Wirkungen der Entscheidungen nicht haftender, demokratischer Politiker oder die nicht haftenden Manager in Großkonzernen überdeutlich demonstrieren. Substantieller Fortschritt wird wahrscheinlich, wenn vermeintliche Gegensätze (z.B. Gleichheit und Überlegenheit) zusammen gedacht und dialektisch auf einer höheren Ebene integriert werden können. Hegel lässt grüßen. Welche Gesellschaft weltweit kommt diesem Phänomen aktuell am nächsten? Offensichtlich China, das eine autoritär-totalitäre Politik mit kapitalistischer Wirtschaft kombiniert (in weiten Bereichen kombiniert es politisch gestaltete Strukturen mit radikalen Märkten) und auf dem besten Weg zur neuen weitbeherrschenden Supermacht ist. Die liberalistisch-sozialistischen Demokratien im Westen hinken hilflos hinterher. Ihre politischen Systeme werden immer entscheidungsunfähiger und blockieren die Entwicklung ihrer Märkte durch die entstandene Verschmelzung von Wirtschaft und Politik (Bastardökonomie). Daniel A. Bell und Wang Pei bezeichnen sich als PROGRESSIVE KONSERVATIVE und erforschen, im Westen mit seiner demokratischen Gleichheitsideologie politisch vollkommen undenkbar, den Sinn gerechter, durchlässiger Hierarchien und den Möglichkeiten einer Meritokratie als gesellschaftliche Basismodelle. Sie gehen nachvollziehbar davon aus, dass mit der berechtigten Kritik an vielen traditionellen Hierarchien das Kind mit dem Bade ausgeschüttet wird. Bell, D.A./Pei, W. 2020: Just Hierarchy. Why Social Hierarchies Matter in China And The Rest Of The World. Oxford: University Press https://www.amazon.de/Just-Hierarchy-Social-Hierarchies-English-ebook/dp/B07Y5R6DBK/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=just+hierarchy&qid=1599652547&sr=8-1

Dienstag, 18. August 2020

Barthes und die Mythen heute!

 Mythos und Logos!

Dass die Mythen in der rationalisierten, aufgeklärten Gesellschaft verschwunden sind, ist ein "Mythos"!


Der Begriff "Mythos" ist wie die Begriffe "sozial" und "theoretisch" usw. nur noch dem Kantischen "Soll" entsprechend konstruktivistisch um - und/oder abwertet worden und hat nichts mehr mit klassisch-realistischen Begriff der Philosophie zu tun!


Roland Barthes zeigt im Gegensatz dazu, wie die Archetypen, die die evolutionäre Basis der klassischen Mythen bilden und von C.G. Jung eingehend untersucht und zum Zentrum seiner analytischen Psychologie wurden, in der modernen Werbung eine entscheidende und höchst profitable Rolle spielen.


Sonntag, 16. August 2020

Campbell und die Integration von Mythos und Logos!


Mythos und Logos!


Der Mythos ist die aus dem Blick geratene, aber immer wirksame Basis des Logos, wie das Unbewusste das Meer ist, auf dem die Insel des Bewusstseins schwimmt.

Die Zukunft gehört der WISSENSCHAFTLICHEN Integration von Mythos und Logos!

 „Lag bei ihnen (den mythisch geschlossenen Kollektiven, G.A.S.) aller Sinn im Kollektiv, in den großen anonymen Formen und nicht im mündigen Individuum, so ist heute das Kollektiv wie die Welt überhaupt jeden Sinnes bar, und alles ist im Individuum.“ (Campbell 2019: 410)

„Der Weg, den der Brennpunkt des menschlichen Staunens in seiner permanenten Verschiebung beschrieben hat, markiert die Verlagerung des Interesses der abendländischen Wissenschaft vom Firmament zur Erde – von der Astronomie im siebzehnten Jahrhundert zur Biologie im Neunzehnten – und ihre Konzentration auf den Menschen selbst, die sich mit der Anthropologie und Psychologie unseres Jahrhunderts einstellt. Nicht die Tierwelt, nicht die Pflanzenwelt und nicht das Wunder der Sphären, sondern der Mensch selbst ist jetzt das zentrale Geheimnis. (Campbell 2019:413)

Und genau darum geht es in meiner Skizze einer realistisch-wissenschaftlichen Soziologie.
Der Mensch als Masse/Mehrheit und als Ausnahme-Mensch (Heros) in seinem Verhältnis zum Ganzen der Gesellschaft muss NATURWISSENSCHAFTLICH erforscht werden, Mythos und Logos auf diesem Weg integriert werden. Das Unbewusste bildet die perfekte Verbindung zwischen Mythos und Logos! 

Dienstag, 4. August 2020

Adorno und die Sackgasse der Kritischen Theorie!

Der Schwachsinn der Aufklärung!

Die wortgewaltige Kritische Theorie und das objektiv FALSCHE Menschenbild Kants!

Adorno behauptet sinngemäß und fast alle hörten gebannt den wichtig klingenden Ausführungen mit der richtigen, dramaturgischen Gestaltung des Tonfalls zu:

"BEGABUNG ist nicht genetisch vorgegeben, sondern wird pädagogisch GEMACHT!"

Was für ein offensichtlicher Irrsinn, der eine ganze Epoche prägt!

Objektiv ist das Phänomen "Anlage/Umwelt" wissenschaftlich einfach begreifbar:

Das Potential und die Grenzen der BEGABUNG (Beispiel formale Intelligenz "IQ") ist genetisch vorgegeben.

Die sozialen und die gesellschaftlichen Strukturen determinieren die AKTUALISIERUNG dieses Potentials.

Meine Hypothese ist im Sinne des Kritischen Rationalismus (Popper) sehr einfach falsifizierbar, indem man einen zufällig ausgewählten Menschen durch Training auf einen gewünschten IQ hinaufERZIEHT.

Ich warte noch immer darauf, vergeblich!

Trotzdem wird der Unfug der liberalistischen Freiheits- und Aufklärungsideologie von überzeugten, geistig verwirrten konstruktivistischen Phantasten weiterhin, dramatisch überzeugt, in die Welt posaunt.
Über diese Website

Donnerstag, 30. Juli 2020

Die naive Aufklärung der Kritischen Theorie!

Horkheimer, der Begründer der Kritischen Theorie und die Naivität der Aufklärung!

In diesem Interview wird sehr schön deutlich, wie die weltberühmte Kritische Theorie nach 1945 die Entwicklung der Soziologie zu einer empirischen Wissenschaft verhindert hat und bis heute verhindert.

Auf den Punkt gebracht!

1.) Die Kritische Theorie geht von einer im Liberalismus angelegten Tendenz zum Faschismus aus!
Das sieht die von mir skizzierte realistisch-wissenschaftliche Soziologie genau so und begreift diese Tendenz allerdings al soziales Naturgesetz, das seit der Einschätzung der Demokratie von Plato vor 2500 Jahren immer wieder bestätigt wurde. Der Liberalismus und die Aufklärung haben nur eine besondere Form der Demokratie, nämlich die Massendemokratie, geprägt.

2.) Horkheimer betont den Kritizismus in Anlehnung an Kant und warnt ausdrücklich vor einer Revolution, um Missstände zu beseitigen, weil die Diktatur folge, wie die 
Geschichte zeige. Reformen der Missstände und das Vertrauen auf den Hegelschen Zeitgeist, der es schon richtet und das Bessere.

3.) Wenn der Liberalismus in den Faschismus führt, Reformen den Liberalismus STRUKTURELL nicht verändern und Revolutionen in die Diktatur, führen, führt die wissenschaftliche Abstinenz der Kritischen Theorie in den Faschismus oder die Diktatur, Herr Horkheimer, logisch zu Ende gedacht!

Somit stellt die Kritische Theorie eine Form des impliziten Konstruktivismus dar, der kritisierend auf ein Märchen wartet, das die Aufklärung heraufbeschwört, die realistisch-wissenschaftliche Erforschung sozialer Naturgesetze negiert, obwohl Horkheimer selbst permanent über soziale Naturgesetze spricht, ohne es zu begreifen.

Ein weiterer Hinweis auf die Traumatisierung der Soziologie durch den Nationalsozialismus: 
https://soziologiedesunbewussten.blogspot.com/2019/11/das-versagen-der-dgs-im_10.html
Über diese Website
YOUTUBE.COM
Besuch in Castagnola: Portrait & Gespräch (mit Hellmuth Karasek). Im Jahr 1930 wurde Max Horkheimer als Ordinarius für Sozialphilosophie an die 

Sonntag, 26. Juli 2020

Das Unbewusste und die kognitive Dissonanz!


Wir kastrieren unseren Zugang zur objektiven Realität!

Wir wehren uns unbewusst dagegen, der objektiven Realität näher zu kommen, wenn sie unseren subjektiven, emotional-ideologischen Präferenzen widerspricht!

Ein wissenschaftlich, seit 1957 aus der Gestaltpsychologie bekanntes Phänomen, das nicht zu unserem Bild vom rationalen, vernünftig denkenden Menschen passt und zu Ende gedacht, das liberalistisches Menschen- und Gesellschaftsbild als objektiv falsch entlarvt.

"Theorie der kognitiven Dissonanz

(Festinger)

Stellt euch vor, ihr habt euch nach langem Recherchieren und Überlegen für den Kauf eines bestimmten Autos entschieden. Nachdem der Kaufvertrag unterschrieben ist findet ihr einen Testbericht, in dem euer Auto sehr schlecht abgeschnitten hat. Vom Kaufvertrag könnt ihr nicht mehr zurücktreten. Wie geht ihr mit der Situation um? Wahrscheinlich seid ihr zunächst mal verärgert oder verunsichert. Tritt die Theorie der kognitiven Dissonanz ein, dann werdet ihr anschließend wahrscheinlich alles versuchen, um die Kaufentscheidung vor euch und anderen zu rechtfertigen und nicht allzu viele negative Gefühle hochkommen zu lassen. Die Testergebnisse sind bestimmt nicht zuverlässig oder das Auto hat gewisse Vorzüge, die der Test gar nicht beschreibt.

Die Theorie der kognitiven Dissonanz beschäftigt sich also damit, wie wir nach einer Entscheidung Informationen verarbeiten, die die Richtigkeit der getroffenen Entscheidung in Frage stellen. Das hierdurch auftretende unangenehme Gefühl von Verunsicherung und Angst versuchen wir mit unterschiedlichen Strategien zu reduzieren. Entweder verändern wir unser Verhalten, um es mit der Information in Einklang zu bringen, oder wir ändern unsere Einstellungen. So favorisieren wir z.B. die Information, die unsere Entscheidung als richtig erscheinen lässt. Die anderen Informationen versuchen wir hingegen auszublenden oder abzuwerten." (Quelle: Lexikon Psychologie – Kognitive Dissonanz)
Über diese Website
YOUTUBE.COM
In diesem Video erklären wir dir das Konzept der kognitiven Dissonanz. Einfach und leicht verständlich wirst du in etwa 3 Minuten den Begriff + Beispiel kenn...
In diesem Video erklären wir dir das Konzept der kognitiven Dissonanz. Einfach und leicht verständlich wirst du in etwa 3 Minuten den Begriff + Beispiel kenn...