Soziologie-ein fliegender Holländer? https://soziologiedesunbewussten.blogspot.be/2015/12/blog-post

Soziologie- ein fliegender Holländer?

Mein Artikel aus "soziologie heute", Oktober 2015, s. Blog-Artikel vom 2.12.2015

Freitag, 22. Januar 2016

REICHTUM verursacht ARMUT!!?????????????



Diesen sozialistisch-moralistisch-bürokratischen Schwachsinn höre ich seit 30 Jahren!

Heute wieder:
„Oxfam: 62 Superreiche besitzen so viel wie die halbe Weltbevölkerung
London (dpa) - Die 62 reichsten Menschen der Erde besitzen laut der britische Hilfsorganisation Oxfam genauso viel Vermögen wie die gesamte arme Hälfte der Weltbevölkerung - das sind rund 3,6 Milliarden Menschen.“

Ein Skandal, oder??????????

Fühlt sich doch toll an, wenn man als Gutmensch da mitblökt, angefeuert von dem scheinheiligen Jean Ziegler, oder!?????

Soll ich Euch einmal beweisen, dass diese Umverteilungs- und SteuerFETISCHISTEN mit ihrer buchstäblichen Dummheit und moralistischen Empörung ernsthafte Strategien VERHINDERN, um Armut zu reduzieren??????

Nehmen wir sie ausnahmsweise mal einen Moment ernst und packen uns die bösen, reichen Ausbeuter und zwingen sie, uns ihr Vermögen zu übergeben!!!!!!!!!!!!

Jetzt nehmen wir einmal weiter an, wir sind KEINE korrupten Politiker, die sich das meiste Geld davon selbst in die Tasche stecken bei der Realisierung und Vergabe von sinnlosen, dümmlichen Projekten und die lokalen Eliten geben das Geld an die armen Menschen in ihrem Land brav weiter (zugegeben eine absurde Vorstellung, wenn man die WIRKLICHKEIT berücksichtigt)!

Wie sieht das Ergebnis aus????????????????
Ganz einfach:
Es geht um ein Vermögen von 1.100.000.000.000 US$
und es geht um 3.600.000.000 Menschen.

Die Bürokraten die das Geld gerecht verteilen, machen das selbstverständlich auch ehrenamtlich (keine Bürokratie-Kosten!!!) und somit erhält jeder arme Mensch??????????????????

EINMALIG 305,55 US$!!!!!!!!!!!!!!!
Hurraaaaaaaah! Die Umverteiluns- und GesinnungsFETISCHISTEN haben das Armutsproblem für die nächsten 100 JAHRE gelöst, kein Kind verhungert mehr.

Geht es noch zynischer?????

Oder wie wär's mit einer JÄHRLICHEN Vermögenssteuer von 5% für denjenigen, den die EINMALIGEN 305,55 US$ nicht überzeugen!?

Ergibt 15,27 US$ pro JAHR für jeden Armen!!!!!!!!!! Armutsproblem beseitigt!

Tolles Gefühl, liebe Gutmenschen, die Reichen zur Kasse gebeten zu haben und unter den Armen gerecht zu verteilen,oder????

Das nenne ich emotional-ideologischen Klamauk!!!!!!!!

Soll ich Euch jetzt noch verraten, wie ihr "in ECHT" die Armut drastisch reduzieren könnt, jenseits von Eurem emotional-ideologischen Gefühls“denken“???

1.) indem ihr begreift, dass nur ECHTE Märkte Wohlstand für Massen schaffen können, wie jede intelligente, zu Ende gedachte Analyse und die gesamte historische Erfahrung bisher zeigen, anstelle von kapitalistisch-imperialistischer Ausbeutung und sozialistisch-bürokratischen WAHNvorstellungen,

2.) indem ihr begreift, dass die STRUKTURELLE Umgestaltung der Welt keine Frage von Argumenten und guten „WIR“-Gefühlen ist, sondern eine Frage von psychischer und physischer Macht und Gewalt, um die es bei jedem, fundamentalen, sozialen Prozess geht und immer historisch gegangen ist.
Nur eine GegenMACHT zur kapitalistisch dominierenden Macht kann erfolgreich sein.

Wenn ihr WELTWEITE Armut bekämpfen wollt, müsst ihr für eine Weltmacht KÄMPFEN, die physisch-militärisch, finanziell und massenpsychologisch-medial überlegen ist und dezentrale Marktstrukturen erzwingt.

So „einfach“ ist das, OBJEKTIV betrachtet, jenseits kindisch-konstruktivistischer Phantastereien!