Soziologie-ein fliegender Holländer? https://soziologiedesunbewussten.blogspot.be/2015/12/blog-post

Soziologie- ein fliegender Holländer?

Mein Artikel aus "soziologie heute", Oktober 2015, s. Blog-Artikel vom 2.12.2015

Mittwoch, 17. September 2014

Marx und die "Soziologie des Unbewussten"




Marx war ein dilettantischer Ökonom, wie die ökonomische Entwicklung der implodierten kommunistischen Staaten und der Aufstieg Chinas zur Weltmacht zeigen.

Als Soziologe war er ein Genie, das neben Durkheim und Pareto zu den Begründern einer möglichen WISSENSCHAFTLICHEN Struktur-Soziologie zählt.

Sein Satz „Das gesellschaftliche Sein bestimmt das Bewusstsein!“ ist auch die Basis für die „Soziologie des Unbewussten“ und für den „methodologischen Strukturalismus“.

Allerdings bilden die Produktionsverhältnisse nur den materialistischen Rahmen, der zur Erklärung des gesellschaftlichen Bewusstseins zwar notwendig (sie bilden den Rahmen, der nur revolutionär gesprengt werden kann), aber nicht hinreichend ist. Die Produktionsverhältnisse haben historisch zu einer emergenten, idealistischen Ebene des „gesellschaftlichen Seins“ geführt, die Ebene der Massenmedien.
Der imperialistische Kapitalismus wird mit ihrer Hilfe zur selbstverständlichen IDEOLOGIE und die Entwicklung zur systemimmanenten, unvermeidbaren kommunistischen Endstufe (historischer Materialismus), wie von Marx prognostiziert, erscheint unmöglich.

Propaganda und Werbung, die mittlerweile industriell produzierten „geistigen Mächte“ übernehmen die Federführung im politisch-ökonomischen Drama der Bastard-Ökonomie und zementieren die Produktionsverhältnisse.

„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken, d.h. die Klasse, welche die herrschende MATERIELLE macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre GEISTIGE Macht. Die Klasse, die die Mittel zur materiellen Produktion zu ihrer Verfügung hat, disponiert damit zugleich über die Mittel zur geistigen Produktion, so daß ihr damit zugleich im Durchschnitt der Gedanken derer, denen die Mittel zur geistigen Produktion abgehen, unterworfen sind. Die herrschenden Gedanken sind weiter Nichts als der ideelle Ausdruck der herrschenden materiellen Verhältnisse, die als Gedanken gefaßten herrschenden materiellen Verhältnisse; ...“

(Karl Marx, Friedrich Engels, Die deutsche Ideologie, Altenmünster 2012 (1845/1855) Kindle Pos. 690)

Eine bessere Basis für eine systematische, WISSENSCHAFTLICHE Soziologie gibt es nicht!!