Soziologie-ein fliegender Holländer? https://soziologiedesunbewussten.blogspot.be/2015/12/blog-post

Soziologie- ein fliegender Holländer?

Mein Artikel aus "soziologie heute", Oktober 2015, s. Blog-Artikel vom 2.12.2015

Freitag, 29. August 2014

Was ist Aufklärung?

DIE VISION

Was ist Aufklärung?
oder
Die Unmündigkeit der Propheten der Mündigkeit!

1784, 5 Jahre vor der französischen Revolution, prägte Kant die berühmten Sätze:
„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“ (S.3)

Und immer noch werden diese Sätze emotional-ideologisch gedankenlos heruntergeleiert, wenn es um die liberalistischen Grundlagen der Gesellschaft von 2014 geht.

Die Erfahrungen NACH der französischen Revolution, die Systematisierung des Zugangs zum Unbewussten durch Freud, die dramatische Umsetzung der Massenpsychologie Le Bon's durch Goebbels und die Nationalsozialisten, die Entwicklungen der Massenmedien, insbesondere Propaganda und Werbung, und die desillusionierenden Erfahrungen mit der Mündigkeit der Menschen in der manipulativen Medien- und Konsens-Demokratie?????

Kein Problem!!!!!!

Hauptsache „wir“ haben unsere Zitate zur Hand und können sie nachplappern, gedacht wurde 1784 von Kant, der Königsberg nie verlassen hat.
!784 war Kant ein bedeutender Philosoph der Freiheit.

Die Epigonen, die sich anstrengen, affenartig richtig zu zitieren (Ludwig von Mises-Zitate z.B. eingeschlossen) und dabei die aktuelle Realität verpassen, sind zu verantwortungslosen Repräsentanten einer menschenverachtenden IDEOLOGIE der Freiheit geworden, die EINE Ursache für die weltweite, gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen einseitigen IDEOLOGIEN geworden ist.

Was hat Kant selbst zu diesem gedankenlosen Umgang mit seinen Erkenntnissen gesagt. In seiner „Kritik der reinen Vernunft“ hat er sich das Nachbeten seiner Doktrinen ausdrücklich verbeten:

„Der, welcher ein System eigentlich gelernet hat“, habe sich nur „nach fremder Vernunft“ gebildet. „er hat gut gefasst und behalten, d.i. gelernet, und ist ein GIPSABDRUCK (Herv. G.Sch.) von einem lebenden Menschen.“
(Zitiert nach „Befreiende Kraft des Denkens“ von Martin Seel, Prof. für Philosophie, in der Zeit vom 14. August 2014)

Das große Geschwafel im Jahre 2014 über die mündigen Bürger im Sinne Kants, belegt mit einem 230 Jahre alten Zitat, wäre also für Kant eindeutig ein gravierendes Zeichen von himmelschreiender Unmündigkeit und Totenstarre!

Die Propheten der Mündigkeit, die sich über ihre grandiose, mündige LEISTUNG gegenüber dem unmündigen „Urnenpöbel“ und dem unmündigen „Wahlvieh“ als erlesene DENKelite definieren, sind selber nichts weiter als großmäulige Demonstranten ihrer eigenen Unmündigkeit.

Wie heißt es bei Kant weiter?

„Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben NICHT (Herv.G.Sch.) am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner OHNE LEITUNG EINES ANDEREN (Herv.G.Sch.) zu bedienen.“ (S.3)

Seid ihr Elite-“Denker“ also mündig im Sinne Kants oder nur aufgeblasene Möchtegern-Denker, die von den Durchschnittsmenschen der Masse/Mehrheit etwas verlangen, das sie selbst intellektuell nicht bieten können mit ihren Lektüre-Kursen????

Einen Trost gibt es.

Da die Wissenschaft mittlerweile herausgefunden hat, dass das Potenzial des Verstandes in der Bevölkerung normalverteilt ist wie die Körperlänge, liegt es offensichtlich am Mangel eures Verstandes.

Ihr seid also eure Unmündigkeit nicht selber schuld!!!

Nach Kant!

Heute ist Aufklärung der Ausgang DES Menschen aus der NICHT selbstverschuldeten Unmündigkeit, nicht nur für Möchtegern-Denker!