Soziologie-ein fliegender Holländer? https://soziologiedesunbewussten.blogspot.be/2015/12/blog-post

Soziologie- ein fliegender Holländer?

Mein Artikel aus "soziologie heute", Oktober 2015, s. Blog-Artikel vom 2.12.2015

Donnerstag, 30. Mai 2019

Die Rechten!


Ein soziales Naturgesetz wird unübersehbar. 

Die erwartbare Gegenreaktion auf den absurden postmodernen Relativismus und Konstruktivismus, die Orientierungs- und Verantwortungslosigkeit der Massen- und Konsensdemokratie und ihre Machtvakuen wird immer mächtiger.
https://bds-soz.de/BDS/PDF/Soziologieheute/2019/SOZIOLOGIEHEUTE_APRILausgabe2019_%20Schwartz.pdf

Neben dem politischen Islam, China, Trump und Greta Thunberg/Grüne/"Extinction Rebellion" (autoritäres Ökologie-Konzept) bilden die rechten Bewegungen in Europa die Kontrapunkte zur selbstverständlich gewordenen liberalistischen Freiheits- und Aufklärungsideologie und der mit ihr fatal verschmolzenen Gemeinschafts- und Solidaritätsideologie im Westen.

Die Rechten betonen die Differenz und die Hierarchie in einer Gesellschaft, die Linken die eindimensionale Gleichheit.

Linke greifen primär ÖKONOMISCH den liberalistischen Kapitalismus an.

Rechte haben immer primär POLITISCH die Demokratie angegriffen mit Hilfe von Le Bon und seiner Massenpsychologie, prominentester Vertreter Goebbels im Nationalsozialismus. 

Hitler hatte Goebbels, Himmler, Göring usw. in seinem Hierarchie-Stab mit weitreichenden Kompetenzen und kam mit Massenpsychologie und Propaganda an die Macht. 
Stalin hatte keinen vergleichbaren Stab mit derartig weitreichenden Kompetenzen und kam mit Gewalt an die Macht. 

Rechte und Linke vereint der Antiliberalismus.  Der politische Islam ist ideologisch gesehen ebenfalls eine eindeutig rechte Strömung. Auch China ist in diesem Sinne keine eindeutig linke Macht mehr, weil sie den Kapitalismus instrumentalisiert hat wie kein kommunistisches System vorher.

China hat mit dieser radikalen Marktorientierung mehr Lernfähigkeit bewiesen als es im Liberalismus in Verbindung mit der massen- und konsensorientierten Demokratie denkbar ist, die durch zunehmende Schwerfälligkeit und Entscheidungsschwäche auffallen.


In Italien und Spanien wird der Faschismus nicht durch den Holocaust belastet, deswegen blüht er hier eher wieder auf.
In Spanien dauerte er sogar bis 1977 (41 Jahre), zwei Jahre nach Francos natürlichem Tod!! 

Die Pippi-Langstrumpf-Phantasten, die den Faschismus als einmaligen Ausrutscher der Aufklärung und des Liberalismus missverstehen, haben weder Plato noch die eklatanten Schwächen der liberalistischen Freiheits- und Aufklärungsideologie (z.B. die Gleichsetzung der menschenverachtenden Ideologie des Großkapitals mit dem genialen Instrument des Marktes oder die fehlende Kategorie der PSYCHISCHEN Macht/Gewalt) begriffen.

Franco, Mussolini, Stalin und Hitler waren nur der Anfang, WENN diese historisch-systematische Tatsache nicht wissenschaftlich-soziologisch auf den Punkt gebracht und die Geisteskrankheit des Konstruktivismus nicht realistisch kuriert wird.

https://soziologiedesunbewussten.blogspot.com/2019/09/die-geisteskrankheit.html

Für die bereits Verblödeten: Das sind soziologisch-wissenschaftliche, falsifizierbare Hypothesen, abgeleitet aus der von mir skizzierten sozialrealistischen Soziologie des Unbewussten und KEINE politische Gesinnungsdemonstration!

Über diese Website

ZEIT.DE
Die Europawahl hat die Lega zur stärksten Kraft in Italien gemacht, Matteo Salvinis radikale Politik kommt an. Den Koalitionspartner Fünf Sterne könnte er bald loswerden.